HERZLICH WILLKOMMEN

Kennen lernen. Miteinander lernen.
Voneinander lernen. Erfahrungen austauschen.

Mehr

 
Link verschicken   Drucken
 

Abstammungssicherheit

Die DNA Typisierung ist die Basis der DNA Registratur und ermöglicht die Verifizierung der Eltern. Sie sichert somit den gesamten Stammbaum eines Tiere, solange alle eingetragenen Tiere ebenfalls DNA typisiert wurden. Seit dem 1. März 2018 (Laborwechsel) sind folgende Aufträge möglich und in den Registraturkosten enthalten:

 

1. Verifizierung bekannter Abstammungen

Nach der Typisierung werden die DNA Marker des Fohlens mit den angegebenen DNA Nummern der Eltern verglichen. Die 14 ISAG Marker plus zusätzlicher Marker ermöglichen selbst bei "engen" Verwandschaftsverhältnissen eine Abstammungssicherheit von über 99%.

 

2. Verifizierung unbekannter Abstammungen (Elternsuche)

Nach der Typisierung werden die DNA Marker des Fohlens mit der DNA Datenbank abgeglichen, um ggf. bereits registrierte Tiere als mögliche Eltern zu identifizieren. Dies war früher ein gesondert abzurechnender Auftrag und ist nun Bestandteil der Abstammungsverifikation.

 

3. Verifizierung einseitiger Abstammung (Mutter)

Nach der Typisierung werden die DNA Marker des Fohlens mit der DNA Datenbank oder der angegebenen DNA Nummer von nur einem Elternteil abgeglichen. So können auch einseitige Abstammungen (z.B. nur Mutter, nach Kauf einer tragenden Stute) verifiziert werden. Anmerkung: ab jetzt wird auch die Herdkürzelvergabe wieder möglich, auch wenn nur die Mutter bekannt ist, vorausgesetzt Ihr wart Eigentümer der Stute am Decktag.

 

4. Darstellung der Abstammung im Pass

Aus Platzgründen ist die Pedigree Darstellung im Pass zurzeit noch auf 2 Generationen begrenzt. Hier werden wir sicherlich demnächst nachsteuern müssen.

 

Zusammenfassung

Nur wenn Ihr so viele Eurer Tiere wie möglich registriert, erhalten wir eine Datenbank, bei der lückenlos Verwandschaftsverhältnisse dargestellt, Abstammungen verifiziert und Identitäten gesichert werden können. Das dient nicht nur der modernen Tierzucht, es ermöglicht auch einen gewissen Grad an Diebstahlschutz. Dieser DNA Pool ist das Kapital der AZVD Registratur und wurde von allen Mitgliedern erarbeitet. Seine Tiere nicht einzuschreiben würde den Informationsgehalt der Datenbank schwächen und damit Eure Sicherheit bei Zuchtentscheidungen. Außerdem ermöglicht diese Datenbank die zukünftige Kooperation mit anderen, gleichgesinnten Vereinen und Institutionen. So können wir die DNA Sicherung von Alpakas weiter ausdehnen. Abschließend bleibt nur der Hinweis, dass die

 

DNA Typisierung eine Voraussetzung zur Teilnahme am Zuchteignungsprogramm (ZEP) ist und die

DNA verifizierte Abstammung ist eine Voraussetzung für das AZVD Zuchtbuchprogramm.

 

Mit dem Einschreiben in das AZVD DNA Programm (Registratur) wird Euer Tier Teil des AZVD Herdbuches:

 
 
 
 
 

In diesem Dokument laufen alle Infos zusammen

 

Veranstaltungen
Newsletter
Unsere Sponsoren

 

 

paradocs

 

fv

Förderverein für regionale Entwicklung e.V.

"Azubi-Projekte"



AZVD-Logo

Hier könnte Ihre Werbung stehen.

 
  zur Webseite zur Webseite