HERZLICH WILLKOMMEN

Kennen lernen. Miteinander lernen.
Voneinander lernen. Erfahrungen austauschen.

Mehr

 
Link verschicken   Drucken
 

Fragen zur Registratur

Wie kann ich einen Alpakapass bestellen, wenn ich das Tier z.B. bei Generatio registriert habe und die Auswertung der DNA-Probe vorliegt?

Schicken Sie einfach eine Email an und legen Sie das DNA- und das Abstammungszertifikat bei. Der Pass wird aus diesen Dokumenten erstellt. Bitte beachten Sie, dass nur dann IHR Herdkürzel eingetragen wird, wenn die Abstammung bestätigt und Sie auch Eigentümer der Mutter am Decktag waren.

 

Kann ich irgendwo einsehen welche Tiere aktuell auf mich registriert sind?

Zurzeit nicht, aber wir arbeiten dran.

 

Was kostet eine Tierummeldung? Eigentümerwechsel

Sie finden alle Angaben zu Kosten im AZVD in der Gebührenordnung unter: https://www.azvd.de/index.php/ueber-uns/vereinsinfo/gebuehren

 

Warum Tiere registrieren?

Die Tierregistratur ist die Basis der gesamten Qualitätssicherung, Identitässicherung und Diebstahlschutz. Sie erhalten einen Alpakapass und dadurch auch den offiziellen Nachweis, dass das Tier auch Ihnen gehört. Früher oder später wird die Registratur von Alpakas zur Pflicht. Wenn die AZVD Registratur stark und umfassend ist, kann bei einer möglichen staatlichen Registraturpflicht von Alpakas unsere Registratur übernommen werden. Und nur damit absolut keine Zweifel aufkommen, eine Registratur in der Schweiz wird mit Sicherheit weder in Deutschland noch in Brüssel  Mitspracherecht oder Bedeutung erlangen. Jedes nicht registrierte oder in einem ausländischen Verein registrierte Tier schwächt den gemeinsamen Standpunkt und damit die Chance in Deutschland unsere Interessen durchzusetzen und mitzubestimmen.

 

Was heißt typisieren?

Die DNA Typisierung ist lediglich die Erfassung von vordefinierten DNA Markern. Erst wenn Eltern und Fohlen typisiert sind, kann man anhand der Marker bestimmem, ob ein Fohlen tatsächlich von diesen Eltern abstammt. Wer die Eltern nicht typisiert, kann keine Abstammungsuntersuchung von Fohlen durchführen lassen. Gleiches gilt bei nicht registrierten oder in anderen Vereinen registrierten Eltern.

 

Wozu ein Abstammungsnachweis?

Die Abstammungsuntersuchung ist das züchterische Mittel der Wahl, um Inzucht oder ungewollte Linienzucht auszuschließen. Außerdem sind Alpakas teuer in der Anschaffung. Umso berühmter die Abstammung, desto teurer werden die Tiere. Nun ist es sicherlich verständlich, dass man im 21. Jahrhundert nicht nur mehr dem geschriebenen oder gesprochenen Wort glaubt, wenn einem Käufer die technischen Hilfsmittel zur Verfügung stehen, diese Worte auch zweifelsfrei zu überprüfen. Die DNA Abstammungsüberprüfung und -sicherung ist  das Mittel der Wahl in jeder modernen Tierzucht.

 

Was ist Herdbuch?

Das AZVD Herdbuch umfasst ALLE dem AZVD gemeldeten Tiere, also auch solche, die nicht im direkten Einflussbereich des AZVD stehen und nur zur Abstammungssicherheit eingetragen und geprüft wurden. Wir unterscheiden bei Herdbuchtieren zwischen gemeldeten, registrierten und Kat A,B,C geprüften Alpakas. Das Zuchtbuch ist ein Teil des Herdbuches und beinhaltet nur solche Tiere, die sich auch über Ihre Nachzucht qualifiziert haben.

 

Was ist ein Herdkürzel?

Das Herdkürzel ist ein Zusatz vor dem Registernamen eines Tieres und kennzeichnet den verantwortlichen Züchter. Ein zwei- bis vierstelliger Buchstabencode wird jedem gemeldeten Zuchtbetrieb zugeordnet. Dieser sollte zumindest auf dem europäischen Festland einzigartig sein. Ist ein Züchter unbekannt, erhält das Tier das Länderkürzel und das Registerjahr als Herdkürzel (Herdcode), zum Beispiel steht DE15 für Deutschland als Geburtsland und 2015 als Registraturjahr. Hier können Sie alle im AZVD registrierten Herdkürzel finden und auch selbst eines beantragen.

 

Warum Herdkürzel?

Herdkürzel sind wie Markennamen und stellen sicher, dass der eigentliche Züchter eines Tieres immer erkannt wird, selbst wenn ein Tier veräußert wird.

 

Was sind Namenszusätze?

Namenszusätze sollen Züchterzugehörigkeit ("vom grünen Wäldchen"), Abstammung ("Peruvian", "Bolivian", etc.) oder gar Abstammungen ("Accoya", "Name des Vater", etc.) verdeutlichen. Diese Namenszusätze können Bestandteil des AZVD Registernamens werden. Der Melder des Tieres muss jedoch den Nachweis erbringen, dass das Tier zurecht diesen Namen trägt, was bisweilen, gerade bei Elterntieren aus Registraturen ohne DNA Abstammungsuntersuchungen (Australien, Neuseeland), für Probleme sorgt. Wenn Sie auf diese Namenszusätze bestehen, dann sind Sie in der Bringschuld aller Nachweise. Sonderfall Accoyo: Bitte beachten Sie unbedingt, dass Accoyo rechtlich gesehen zumindest fragwürdig ist, denn das ist der Namenszusatz der Zucht von Julio Barreda (verstorben) und eigentlich sein Herdkürzel, also ein schützenswerter Markenname wie Microsoft®, dessen Kopie rechtliche Maßnahmen nach sich ziehen könnte. Wir empfehlen, auf derartige Namenszusätze zu verzichten.

 

Funktioniert jeder Chip?

Prinzipiell schon, nur können nicht alle Chips in Deutschland gelesen werden. Generell gilt die Vorschrift bei Tieren in Deutschland ISO Norm Chips mit der entsprechenden Länderkennzeichnung einzusetzen. Amerikanische AVID Chips können nicht von allen Lesegeräten ausgelesen werden, wass häufig bei der ZEP zu Identifizierungsproblemen mit Folgekosten führt.

Veranstaltungen
Newsletter

Mitglieder können hier kostenlos unseren Newsletter bestellen.

Unsere Sponsoren

 

 



AZVD-Logo

Hier könnte Ihre Werbung stehen.

 

fv

Förderverein für regionale Entwicklung e.V.

"Azubi-Projekte"



AZVD-Logo

Hier könnte Ihre Werbung stehen.

 
    zur Webseite